Monatsinspiration Juli – Macht die Sonne uns wirklich glücklicher?

Hello Sunshine

Der Sommer zeigt sich in seiner ganzen Schönheit, die Sonne gesellt sich häufiger zu uns, es ist wärmer geworden, die Sonnenstrahlen wecken unsere Lebensgeister und die Menschen sind – so fühlt es sich zumindest an – glücklicher, aktiver, beschwingter, besser drauf. Wir fühlen uns meist ausgeglichener und motivierter.

Doch was steckt wirklich dahinter? Hat die Sonne wirklich eine so große Macht, dass sie uns glücklicher machen kann?

Diesen Monat gehen wir der Sonne hinterher, um herauszufinden, welche Wirkung sie wirklich auf uns, unsere Psyche und unseren Körper hat. Und gehen der Frage nach,

Macht die Sonne uns wirklich glücklicher?

Vor allem nach den langen Wintermonaten, die sich bei uns in Norddeutschland immer wie eine gefühlte Ewigkeit anfühlen, wird deutlich, welche Wirkung sie hat. Wir fühlen uns meist ausgeglichener, motivierter, voller Tatendrang und auch glücklicher, ja. Wir versuchen so viele Sonnenstrahlen wie möglich zu erhaschen, wie es nur geht und nehmen durch unsere gesteigerte Achtsamkeit die Wirkung der Sonne intensiv wahr.

Dass das Sonnenlicht eine heilende Wirkung haben kann, war damals in der Antike schon bekannt. Ein Sonnenbad galt damals als besonders wirksam, um das Immunsystem zu stärken und die Leistungsfähigkeit zu erhöhen. Wie eng Licht und Gesundheit zusammenhängen, ist in den vergangenen Jahren intensiv erforscht worden.

Die Pflanzen wachsen schneller, wenn sie genug Licht abbekommen. Und auch wir profitieren in der richtigen Dosis von den lang ersehnten Sonnenstrahlen, da diese nicht nur unsere Stimmung aufhellen, sondern uns auch bei der Abwehr von Krankheitserregern unterstützen. Sonnenlicht stärkt unser Immunsystem und hilft dabei, uns vor Infektionen zu schützen. Auch unser Rhythmus wird vom Zusammenspiel aus Licht und Dunkelheit gesteuert.

Vorteile für unsere Gesundheit

– Sonne reguliert den Tag Nacht Rhythmus, welcher wichtig für unsere Gesundheit ist

– Sonnenlicht fördert Motivation, Achtsamkeit und Konzentration und unseren Wohlfühlmodus

– Sonne senkt den Blutdruck

– Unser Immunsystem wird gestärkt

– Bildung von Vitamin D

Was findet man in den Schriften der Yogaphilosophie zum Thema Sonne und inneres

Licht?

Surya, der Sonnengott, ist eine wichtige Figur in der Yogaphilosophie. Jeden Tag geht er auf, überquert den Himmel und verschwindet dann wieder – ein ewiger Kreislauf, der symbolisch für die Suche nach Wissen und innerer Erleuchtung steht. Die alten Weisen Indiens haben ihm viele Schriften gewidmet, die sogenannten Upanishaden. Diese Texte beschäftigen sich mit seiner spirituellen Kraft und seiner heilenden Energie, insbesondere für die Augen.Im täglichen Yoga ist Surya durch den Sonnengruß (Surya Namaskar) präsentiert. Diese Übung kombiniert Bewegung, Atem und Bewusstsein und hilft, die Sonnenenergie im Körper zu aktivieren. Der Sonnengruß beginnt oft mit einer Anrufung der Sonnenenergie und verbindet jede Bewegung mit dem Atem, was Körper und Geist harmonisiert.

Surya steht also für mehr als nur das physische Licht. Er symbolisiert die innere Erleuchtung, die durch Yoga und Meditation erreicht werden kann. Indem wir uns mit seiner Energie verbinden, können wir unser inneres Licht stärken.

Auch wenn es draußen ungemütlich und kalt ist, praktiziere am Morgen ein paar Runden Sonnengrüße und du kannst damit deine innere Sonne zum Strahlen bringen und dich dadurch wacher, energiegeladener und aktiver fühlen.

Positive Auswirkungen des Sonnengrußes

Body

– Stärkt und dehnt den gesamten Körper, jeweils Körpervorder- und Rückseite

– Erhält Flexibilität der gesamten Muskulatur

– Durchblutet den gesamten Körper und bereitet dich ideal für deine Yogapraxis vor

– Erweitert das Atemvolumen

Mind

– bewusste Verbindung von Körper, Geist und Atmung

– Stärkt deinen Fokus und Konzentration

Energie

– Belebende und harmonisierende Energie

– Unterstütz Prana – die Lebensenergie – wieder frei zu fließen

Generelle Tipps zum Üben des Sonnengrußes

– Übe am besten direkt nach dem Aufstehen – so nutzt du die positiven Effekte dieser wunderbaren Asana Abfolge optimal für dich aus

– Übe gerne auf nüchternen Magen, iss also nichts vor der Yoga Praxis, wenn du magst kannst du vorher ein warmes Glas Wasser trinken

– Auf Koffein aus Kaffe oder schwarzen Tee beziehungsweise grünen Tee könntest du ebenfalls verzichten, das brauchst du nach dem Sonnengruß auch gar nicht mehr :)

– Finde dein ganz eigenes Tempo und deinen eigenen Atemrhythmus, probiere ruhig verschiedene Varianten aus

Human Sunshine

Es gibt Menschen, die ähnlich wie Sonnenstrahlen auf uns einwirken. Diese Menschen, in deren Umfeld wir uns einfach wohlfühlen, die unser Herz erwärmen, uns positiv beeinflussen und wir einfach glücklich in ihrer Gegenwart sind. Der Ausdruck „wenn ich dich sehe, geht die Sonne auf“ bedeutet im übertragenen Sinne, dass eine Person durch ihre freundliche, optimistische und fröhliche Art das Leben ihrer Mitmenschen erhellt. Diese Person bringt oft gute Laune, Freude und positive Energie in ihre Umgebung. Welcher Mensch bringt dir Sonne ins Leben?

Diese Fragen können dir helfen, es herauszufinden. Wenn du magst, kannst du dir ein paar Gedanken dazu aufschreiben.

Welche Person bringt mich zum Lächeln, selbst an meinen schlechtesten Tagen und

Warum?

Mit wem fühle ich mich verstanden und akzeptiert, egal was passiert?

Wer inspiriert mich dazu, die beste Version meiner Selbst zu sein?

Welche gemeinsamen Erlebnisse mit einer bestimmten Person bleiben mir als besonders fröhlich und unbeschwert in Erinnerung?

Diese Fragen können dir helfen, tiefer über Beziehungen in deinem Leben nachzudenken und zu erkennen, welche Menschen dir wirklich gut tun und positive Energie bringen.

Abschließend lässt sich sagen, dass die Sonne eine sehr positive Wirkung auf unser Gemüt hat und wir uns gewissermaßen glücklicher fühlen. Doch bitte lasst und nicht vergessen, dass auch beim Wetter eine gesunde Balance von Regen und Sonne wichtig ist, nicht nur für uns, sondern auch für die Natur! Und wie wir wissen, folgt nach jedem Regen irgendwann Sonnenschein. Wir sollten unser Glück nicht von der Sonne abhängig machen, sondern vor allem dafür sorgen, dass unsere innere Sonne zum Strahlen gebracht wird und das kannst du jederzeit und überall. Sei es indem du dich mit Menschen umgibst, die dir gut tun und dir keine Energie rauben, Aktivitäten nachzugehen, die dich lebendig und ausgeglichen fühlen lassen, oder praktiziere morgens ein paar Sonnengrüße und du wirst den Tag energiegeladen und strahlend beginnen, auch wenn die Sonne draußen mal nicht scheint.

Und wir können in der Zwischenzeit auch jederzeit selbst dafür sorgen, dass die Sonne für einen Menschen um uns herum aufgeht.

Diese kleinen Ideen können dir dabei helfen:

– Im Journaling Teil hast du bereits herausgefunden, was deinen Sonnenscheinmenschen so besonders macht. Kultiviere die positiven Eigenschaften bei dir selbst und teile sie mit anderen!

– Kleine Gesten der Freundlichkeit können den Tag eines anderen erheblich aufbessern.

– Oft reicht es schon, wenn man jemandem einfach nur zuhört und das Gefühl gibt, verstanden zu werden.

– Biete deine Hilfe an, wenn sie gebraucht wird. Sei es durch praktische Hilfe oder emotionale Unterstützung.

– Bringe andere zum Lachen und teile Momente der Freude. Humor kann die Stimmung heben und schwierige Zeiten leichter machen.

– Kümmere dich um dein eigenes Wohlbefinden. Nur wenn du selbst in Balance bist, kannst du anderen effektiv helfen und eine positive Ausstrahlung haben.

– Motiviere und ermutige andere, ihre Ziele zu verfolgen und an sich selbst zu glauben. Dein Glaube an sie kann ihnen Kraft geben.

– Zeige echtes Interesse an den Anliegen und Bedürfnissen anderer. Kleine Aufmerksamkeiten oder ein offenes Ohr können viel bewirken!

– Versuche eine positive Einstellung zu bewahren und diese auf andere zu übertragen.

In diesem Sinne wünschen wir euch für den Juli viel inneres und äußeres Licht!

Deine Anna & Die Yogaschule Flensburg

Du möchtest laufend über unsere Aktionen und Neuigkeiten informiert oder die monatliche Inspiration erhalten?

Dann abonniere ganz einfach unseren regelmäßig erscheinenden Yogaschule Flensburg Newsletter: